Links überspringen

Wie kann man im Internet Geld verdienen?

Haben wir uns diese Frage nicht alle schon mal gestellt? Denn warum eigentlich nicht, es sieht bei den anderen doch immer so leicht aus Geld im Internet zu verdienen. Wer wäre nicht gerne Millionär und könnte sich an seinem Swimmingpool an der Côte d’Azur die Sonne auf den Allerwertesten scheinen lassen? Aber welche Möglichkeiten gibt es denn nun ganz konkret im Internet Geld zu verdienen -seriös versteht sich.

1. Idee: Freelancer

Du bietest als Freelancer Dienstleistungen, wie z.B. die Erstellung von Logos oder Webseiten an. Dafür brauchst du allerdings schon einige fachliche Kenntnisse und auch Softwareprogramme (Stichwort: Adobe Photoshop), um diese Tätigkeit ausführen zu können. Als Texter wäre das deutlich einfacher. Einen nicht unerheblichen Teil deiner Zeit musst du in jedem Fall für die Akquise deiner Kunden einkalkulieren. Ein Tipp von mir ist hier die Plattform fivrr.com*, auf der du deine Angebote posten kannst und Kunden dich direkt beauftragen können.

2. Idee: Affiliate-Programme

Zahlreiche Firmen bieten sogenannte Affiliate-Programme an, bei denen du durch eine Empfehlung eine vorher festgelegte Provision vom Verkauf erhältst. Du kannst auf verschiedenen Plattformen, wie digistore24.com oder awin.com nach passenden Programmen schauen oder dich direkt bei einem Anbieter als Affiliate registrieren. Du erhältst jeweils einen persönlich generierten Link, damit der Anbieter über Cookies nachvollziehen kann, woher dieser neuer Kunde kam und dir so auch deine Provision auszahlen. Deine Aufgabe ist es den Link möglichst weit genug im Web zu verbreiten und passende User zum Klick zu motivieren.

3. Idee: Eigene Produkte verkaufen

Mal überlegen, ob mir dafür eine bekannte Plattform einfällt… Amazon! An diesem Giganten kommt inzwischen kaum jemand noch dran vorbei. Wenn du also eigene Produkte hast, kannst du sie bei Amazon direkt verkaufen oder einen eigenen Onlineshop aufbauen. Solltest du keine eigenen Produkte haben, so kannst du auch welche produzieren lassen und z.B. über alibaba.com direkt zu Amazon liefern lassen. Das Ganze nennt sich FBA (Fulfillment by Amazon). Für die 2. Option kann ich dir shopify.de empfehlen.

4. Idee: Eigenen Online-Kurs verkaufen

Es muss ja kein physisches Produkt zum Verkauf sein, sondern vielleicht kennst du dich in einem Thema besonders gut aus und könntest andere darin schulen. Ein sehr gutes Beispiel ist hier die Finest Audience MasterClass* von dem Online-Marketer Dawid Przybylski. Ein Webinar oder auch einen kompletten Online-Kurs zu erstellen, ist inzwischen nicht mehr ein Buch mit sieben Siegeln.  Aber auch hier gilt es, erstmal Interessenten zu finden. Für viele bietet sich dafür ein eigener Blog an und du kannst eine eigene Community über einen Newsletter aufbauen. So können regelmäßige Verkäufe stattfinden.

5. Idee: YouTube-Kanal

Wer keine Scheu vor der Kamera hat, könnte über YouTube Geld verdienen. Da heißt es kreativ sein und schauen, was gerade gerne geklickt wird aber auch, was einem selbst Spaß macht. In den Videos wird oftmals Werbung abgespielt, die automatisch deinem Konto zugute kommt. Die meisten YouTuber verdienen allerdings mehr Geld in der Vermarktung von Produkten, z.B. verlinken sie in der Beschreibung auf ein Produkt bei Amazon und erhalten darüber dann ihre Provision. Für alle kamerascheuen Menschen gibt es von Andreas Pelta auch einen sehr guten Online-Kurs*, um bei YouTube erfolgreich zu sein und dabei nicht vor der Kamera zu sitzen.

Fazit

Du siehst, es gibt zahlreiche Möglichkeiten im Internet Geld zu verdienen und ich habe dir hier nur meine Favoriten vorgestellt. Oft wird im Web noch so etwas wie „Beantworten Sie Umfragen“ oder „Testen Sie Webseiten“ vorgestellt, aber das sind ganz oft absolute Hungerlöhne, für die man da arbeiten muss und das bringt niemanden weiter.

Fallen dir noch andere Optionen ein oder möchtest du, dass ich in einem weiteren Artikel eines der Themen nochmal näher erläutere? Dann schreib mir hier in die Kommentare.

Einen Kommentar hinterlassen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner